ADVANCED SEMINAR `Poesie und Kraft` – Ein Advanced Workshop überwiegend mit ATMs mit Olena Nitefor

Kurszeiten 

Mi. 11 – 18 h 
Do. – Sa. 10 – 17 h 
So. 10 – 15 h

Olena Nitefor

Wir haben ein so reiches Potenzial in unseren Händen und Armen… Von der zärtlichen Berührung bis zu kraftvollen Aktionen, vom feinen Einfädeln einer Nadel bis zur Kraft des Holzhackens, vom Halten eines verletzten Vogelbabys bis zum kräftigen Bearbeiten von hartem Ton zu weichem Material, vom Dirigieren eines Orchesters bis zum Anlehnen an die Arme zur Unterstützung: Mit den Armen können wir eine außergewöhnliche Bandbreite von Qualitäten und Fähigkeiten organisieren.

Sie können Instrumente der Arbeit, der Unterstützung für uns selbst oder für andere sein. Und es sind die Arme, mit denen wir so viel emotionale Bedeutung vermitteln, ob wir nun gestikulieren oder andere berühren. Ihre Vielseitigkeit ist, verglichen mit den Beinen, außergewöhnlich.

Die Reichweite und die Freude an diesem Potenzial werden oft durch die Realitäten unserer Erfahrung stark eingeschränkt: Schmerzen, Unbehagen, eingeschränkte Bewegung, Schwere, fehlende Unterstützung für das Gewicht der Arme selbst. Man könnte sich fragen, inwieweit es möglich ist, nicht nur Leichtigkeit und Funktion, sondern auch das Vergnügen und die Freude an der Poesie des Ausdrucks wiederzuerlangen.

In diesem Advanced-Kurs werden wir ATMs und die Werkzeuge innerhalb der ATMs einsetzen: Differenzierung, funktionelle Verknüpfung mit dem gesamten Selbst, Einsatz der Arme als dynamische anstatt als statische Stütze, Erforschung der Qualität, Wiedererlangung des Bewegungsumfangs und der Fähigkeit, sich im und durch den Raum zu bewegen. Die funktionelle Anatomie stärkt Konzepte, die für die menschliche Bewegung fundamental sind.

Schrittweise Entwicklung

Wir werden von der Arbeit mit Differenzierungen im Liegen zum Sitzen und schließlich zur Arbeit mit Armen, Schultergürtel und Kopf im Stehen übergehen. Dadurch erhält das Gehirn schrittweise Gelegenheit, Übergänge von einer Situation zur anderen zu schaffen, ohne dass die in den weniger anspruchsvollen Positionen gewonnenen Differenzierungen verloren gehen. Ein solches Vorgehen muss entwicklungsorientiert sein, in dem Sinne, dass für jede Person der nächste Schritt buchstäblich aus den vorhergehenden reifen muss.

Wir werden uns unweigerlich fragen müssen, was geschieht, wenn eine Schulter oder ein Arm verletzt oder eingeschränkt sind. Wie geht man damit in einer ATM um, wenn der andere Arm und die andere Schulter völlig in Ordnung sind? Welche ATM-Lektionen sind zu wählen, um kontinuierliche Lernmöglichkeiten zu bieten, aber die Wahrscheinlichkeit einer Belastung zu minimieren? Es wird möglich sein, Fragen aus Ihrer Erfahrung als ATM-Lehrer einzubringen.

In Amherst, wo Moshé Feldenkrais den Luxus hatte, wochenlang zu arbeiten, finden wir außergewöhnliche Lektionsreihen, die sich mit dem Schultergürtel, den Armen, C7, dem Nacken, dem Kopf in Bezug auf die Unterstützung durch die Wirbelsäule, das untere Becken, den Bauch und die Beine beschäftigen. Ich werde ATM-Lektionen aus Amherst, Alexander Yanai und einigen von Feldenkrais‘ Workshops miteinander verweben.

* Das Seminar wird in Englisch mit deutscher Übersetzung unterrichtet.
**An diesem Advanced Seminar können Feldenkrais Practitioner und TeilnehmerInnen im 3. und 4. Jahr der Ausbildung teilnehmen.
***Bei Buchung beider Kurse Olena Nitefors (11.-16.05. und 18.-23.05.) reduziert sich die gesamte Gebühr auf 860 € statt 980 €.

  • Datum : 20 Jul 2022 - 24 Jul 2022
  • Uhrzeit: 11:00 - 15:00 (Europe/Berlin)

Anmeldung

Gesamtpreis € 490

Weitere Kurse