ADVANCED SEMINAR `Integrierte Leichtigkeit: Die Beine und ihre Verbindung (über das Becken) mit dem Brustkorb` – ein Seminar überwiegend mit FIs mit Olena Nitefor

Kurszeiten 

Mi. 11 – 18 h 
Do. – Sa. 10 – 17 h 
So. 10 – 15 h

 

 

Olena Nitefor

Wenn unsere Beine hoch mit dem Brustkorb verbunden sind, fühlen wir uns geerdet und auch leicht. Wir können uns angenehm zufrieden und in uns selbst ruhend fühlen, wie als ob unser System uns meldet, dass „alles in Ordnung ist“. Wir haben sowohl Beweglichkeit als auch Stabilität: zwei gleichberechtigte Partner in Aktion. Die Beine mögen sich eher so anfühlen, als ob sie am Kopf hängen, als dass sie den Kopf stützen, auch wenn der Kopf sich gestützt fühlt! Das ist zwar reizvoll, aber in unserem Erwachsenenleben meist ungewohnt, aber wir erkennen, dass wir damit zu einer Art des Seins zurückgekehrt sind, in der wir uns zu Hause fühlen: in uns selbst und in unseren Möglichkeiten zu handeln.

Die Grundlagen nutzen, um weiterzukommen.

Zusätzlich zu neuen Wegen der Berührungs-Bewegung und der Herstellung von funktionalen Verbindungen erforschen wir in diesem Advanced, eine Reihe vertrauter, häufig verwendeter Elemente der Funktionalen Integration auf ein höheres Niveau von zielgerichteter Präzision zu bringen. Dieses Upgrade hat mit der Berührungs-Bewegung zu tun, aber auch mit deren Timing sowie mit der Frage, warum wir diesen bestimmten Schritt im Kontext der gesamten FI verwenden.

Der Sinn einer Funktionale Integration

Während wir die Funktionale Integration-Lektion entwickeln, ist es sehr wichtig, wie wir das Bild, den Sinn und die Absicht der gesamten Lektion erzeugen, um unsere Fähigkeiten in der Funktionale Integration auf ein höheres Niveau zu bringen. Dies wird manchmal als „der rote Faden“ bezeichnet.

Das ist jedoch zu einfach: Wir folgen nicht nur einem Faden. Wir verwenden viele Fäden, um einen zusammenhängenden Wandteppich sinnvoller Empfindungen zu weben, bis die gesamte Erfahrung in der Person in eine befriedigendere funktionale Erfahrung, sowohl im Selbstbild als auch in angeeigneten neuen Fähigkeiten umgewandelt ist.

Beim Weben des Wandteppichs einer FI-Lektion treffen wir oft auf verknotete Fäden, abgeschnittene Fäden, schwache Fäden, „Sackgassen“-Fäden und sogar verschwundene Fäden.
+ Wie bleiben wir dabei konzentriert, kreativ und reaktionsfähig?
+ Lassen wir den Wandteppich, den wir weben, fallen und weben einen anderen?
+ Passen wir die Bestandteile und Details an und verfolgen wir weiterhin das Bild, das wir uns von der Entwicklung der Person machen?
+ Welche „Fäden“ sind brauchbar und welche sollten vorerst fallen gelassen werden?
Diese Fragen werden uns beschäftigen, wenn wir lokale Elemente „üben“. Selbst wenn wir einen „Teil“ üben, werden wir untersuchen, wie wir das Ganze wahrnehmen und darüber nachdenken.

Und… was meinen wir eigentlich mit „dem Ganzen“? Das ganze Skelett? Das ganze Verständnis für die Herausforderungen und Möglichkeiten der Person? Das Ganze dessen, was wir uns für die Person vorstellen, sei es in diesem speziellen FI oder im Allgemeinen?

„Wie verbinden sich die Beine leicht und sicher mit dem Brustkorb?“

Unter Verwendung dieser grundlegenden Frage, die auf alle Menschen anwendbar ist, werden wir vom Denken über eine Lektion als Verfolgen eines Fadens zum Weben eines Wandteppichs übergehen.

In Anbetracht der Tatsache, dass Advanced Workshops von Practitionern mit unterschiedlichem Erfahrungsstand besucht werden, ist dies für mich als Lehrerin selbst eine hohe Herausforderung. Alle FI-Demos werden auf Video aufgezeichnet, wie auch so viele FI-Übungen der Teilnehmer:innen wie möglich.

* Das Seminar wird in Englisch mit deutscher Übersetzung unterrichtet.
**An diesem Advanced Seminar können Feldenkrais Practitioner und TeilnehmerInnen im 3. und 4. Jahr der Ausbildung teilnehmen.
***Bei Buchung beider Kurse Olena Nitefors (11.-16.05. und 18.-23.05.) reduziert sich die gesamte Gebühr auf 860 € statt 980 €.

  • Datum : 27 Jul 2022 - 31 Jul 2022
  • Uhrzeit: 11:00 - 15:00 (Europe/Berlin)

Anmeldung

Gesamtpreis € 490

Weitere Kurse