INTERNATIONALE MASTERCLASS FÜR ASSISTENTEN/INNEN „Babies crawl backwards“ - Theorien zum „Gehen“ und „Laufen“


In der letzten Masterclass 2019 hatten wir beschlossen, uns das Gehen und Laufen nochmals genauer anzuschauen.

Jedes „Menschlein“ – Kleinkind lernt gehen. Der Weg ist nie der gleiche, obwohl bei allen die gleichen „Bausteine“ vorkommen und ein Lernablauf sich „organisch“ ergibt.

Unsere frühe Lebenserfahrung basiert auf organischem Lernen in all seiner Vielfältigkeit. Jeder Mensch hat in seinem Leben einen ganz individuellen Gang entwickelt.

Erleben wir uns über die Feldenkrais Arbeit, greifen wir unter anderem auf diese Erfahrungen zurück und haben für eine Nachreifung des ganzen Systems eine Chance. Theoretisch müssten wir eigentlich alle am Ende zu einem gleichen, zumindest ähnlichen, Ergebnis kommen.

Für Moshé Feldenkrais spiegelt sich die Würde im aufrechten Gang wider. Wir kennen alle die Ausstrahlung eines Menschen, der aufrecht, leicht und elegant geht.

Es gibt so viele verschiedene Ansichten und Theorien (Sport, Tanz, Gymnastik, etc.) wie „man“ gehen soll, wie es „richtig“ ist. Auch in der Feldenkrais-Welt tauchen unterschiedliche Meinungen und Schwerpunkte auf, die das Gehen ausmachen.

In diesem Jahr wollen wir uns mit Gehen/Laufen befassen und schauen, in welchen ATMs Moshé Feldenkrais uns die deutlichsten Hinweise gibt, diese Funktion, diese Würde (Elsa Gindler) besser zu verstehen. Wichtig wird es sein, dann auch von diesem Wissen her, die FI-Arbeit zu bereichern.

Beatriz Walterspiel

Eckdaten

Zeitraum:  09.-13. Juni 2021

Referent:  Beatriz Walterspiel

Kosten:  500,00

Kurszeiten

Mi. 11 – 18 h
Do.-Sa. 10 – 17 h
So. 10 – 14 h


Diese Masterclass ist international und offen für alle Feldenkraisassistent/innen.

Bitte neben neuem Datum auch beachten:
Abweichend von der ursprünglichen Planung findet die Master Class in Bad Tölz, im Katholischen Pfarramt Franzmühle statt.

* zzgl. VersandkostenVersandkosten