ADVANCED SEMINAR: Angst versus Potenzial

Moshé Feldenkrais hat sich gefragt, was allen Schwierigkeiten im Leben eines Menschen zu Grunde liegen mag.

Er hat sich u.a. bei Sigmund Freud orientiert, der Komplexe unterschiedlicher Art beschrieben hat, ohne den Körper mit einzubeziehen.

Das Ergebnis seiner Forschungen war, dass es ein Reflex sein muss, der uns schon innewohnt, wenn wir auf die Welt kommen.

Ein Reflex, der sich zeigt, wenn wir erschrecken, wenn wir uns fallen gelassen fühlen, verlassen fühlen, ungeschützt und unverstanden fühlen.

Reflektorisch spannen wir die Beuger an, runden uns, um im Falle eines Falles unsere inneren Organe zu schützen und hemmen so die Streckermuskeln.

Dieses Muster wurde von Mächtigen benutzt, vor ihnen musste man sich verbeugen oder gar einen Kniefall machen. Diese Körperhaltung entspricht dem Angstmuster und legt nahe, zu gehorchen und nicht das eigene Potential zu entfalten. Dem Potentaten in aufrechter Haltung fällt das viel leichter.

Furcht und Angst hemmen also Bewegung, auf allen Ebenen. Diese oft verdeckten Gefühle stecken in uns, hindern unseren Selbstausdruck und unsere Kreativität. Sie unterwandern unser Selbstbewusstsein und unsere Lebensfreude.

So zeigt sich das Anliegen von Moshé Feldenkrais, nicht nur die körperliche, sondern auch die emotionale Beweglichkeit/Dynamik mit seiner Vorgehensweise positiv zu beeinflussen.

Mit Hilfe von ATM und Funktionaler Integration werden wir schrittweise im Sinne der Aufrichtung in unterschiedlichen Positionen versuchen, einer Schicht dieser Angst in uns zu begegnen und sie zu wandeln. Spezifische Fragestellungen werden den Prozess unterstützen.

Petra Koch

Eckdaten

Zeitraum:  05. bis 07. August 2021

Referent:  Petra Koch

Kosten:  250,00

Kurszeiten

Do. 11 – 18 h
Fr. 10 – 17 h
Sa. 10 – 13 h

* zzgl. VersandkostenVersandkosten