Programm 2017 - page 18

18
SEPTEMBER 06.–10.
Mi. 11–18 h
Do.–Sa. 10–17 h
So. 10–15 h
480 EUR
Olena Nitefor
SEPTEMBER 15.–16.
Fr. 17–20 h
Sa. 10–17 h
140 EUR
Ulrike Apel
ADVANCED SEMINAR
Kniend über der Bank –
Endlich wieder auf allen Vieren ATM + FI
Ein Kind ist auf Händen und Knien zugleich stabil
und mobil. Ohne die Herausforderungen des
Stehens auf zwei Beinen und immer noch von
Armen und „kurzen“ Beinen unterstützt, kann
sich ein Kind schneller als je zuvor durch die
Welt bewegen. Während das Kind diese Ent-
wicklungsstufe genießt, entwickeln Becken,
Hüftgelenke und Wirbelsäule die notwendige
Extension fürs aufrechte Stehen und Gehen.
Wir werden die reichhaltigen Möglichkeiten
dieser Position erforschen.
Kniend über der Bank bietet:
› einen genialen Zugang für die Arbeit am Rumpf
in der Bauchlage, ohne die Beanspruchung der
Extension im unteren Rücken und den Hüftge-
lenken,
› eine exquisite Herangehensweise Extension
in der unteren LWS und den Bereich der Hüft-
gelenke zu entwickeln
› freien Zugang zur Wirbelsäule und den Rippen,
um Rotation in der Brust- und Halswirbelsäule
zu klären.
› eine klare Entwicklung des Kopfhebens von der
BWS aus,
› die Möglichkeit mit Bewegungsrichtungen des
Beckens zu arbeiten im Verhältnis zur langen
Wirbelsäule und gewichttragenden Beinen.
Englisch mit deutscher Übersetzung.
WORKSHOP
Feldenkrais und Laufen. Stehen, Gehen, Wal-
ken, Laufen oder: kann man die Schwerkraft
nutzen anstatt sie zu bekämpfen
Vom Liegen zum Laufen: Wie entwickelt ein
Mensch seine Fähigkeiten, die wir als Erwach-
sene für selbstverständlich ansehen? Wir alle
sind durch diesen Prozess gegangen – und was
können wir heute davon lernen? Lernt man
„besser“ auf seinen Füßen zu stehen nur durch
das Tun? Haben Sie Lust auf einen Lernprozess
mit überraschenden, ungewohnten, vielleicht
verrückten Lektionen in vielfältigen Positionen,
die das Verhältnis zur Schwerkraft neu klären
und die dem „auf 2 Füßen sein“ eine neue
Dimension hinzufügen?
1...,8,9,10,11,12,13,14,15,16,17 19,20,21,22,23,24,25,26,27,28,...30