Teilnehmerstimmen


Irmgard K. aus G.:
"Eine Ausbildung zur Anleiterin für die Feldenkraismethode war für mich ein lang gehegter Traum. Diese dann in Vussem zu absolvieren, war für mich besonders passend, weil ich hier die Nähe zur Natur haben konnte. Nach den Tagen im Zentrum durch die Natur wandern zu können und das Gelernte und Erfahrene aufzunehmen, ist einen einmalige Lernerfahrung. Vussem ist ein guter Platz zum Lernen. Danke!"

Steffen aus Basel (CH):
"Ich habe meine Feldenkrais-Ausbildung in Neuss 14 (2013-2016) gemacht und bin dafür viermal im Jahr aus der Schweiz nach Vussem gekommen. Ich wollte unbedingt von Chavas langjähriger und umfassenden Erfahrung profitieren.
Alle Trainerinnen und Trainer, mit denen wir arbeiteten, haben mich persönlich berührt. Und die tolle Infrastruktur des Zentrums einschliesslich der engagierten Betreuung durch das gesamte Ausbildungsteam hat ganz wesentlich zur Intensität dieser vier Jahre und zu meiner Lerntiefe beigetragen.
Für mich als Linguist mit fachlichem Schwerpunkt Spracherwerb ist es bereichernd, immer tiefere Bezüge zwischen Motorik, Kognition und Sprache zu entdecken."


Maria, Ärztin für Psychiatrie:
"Mit dem Wunsch, die Feldenkrais Methode mit Chava Shelhav als Ausbildungsleiterin in authentischer Verbindung zu ihren Ursprüngen kennen zu lernen und von ihrem tiefen Wissen und ihrer jahrzehntelangen Erfahrung zu profitieren, habe ich diese Ausbildung begonnen.
Ich konnte mir zunächst nicht vorstellen, wie ich den zeitlichen Aufwand mit meiner beruflichen Tätigkeit als Psychiaterin verbinden könnte. Letztlich habe ich keinen einzigen Ausbildungstag verpasst...
Vier Jahre eines intensiven Lern-Labors haben mich persönlich und beruflich enorm bereichert. Eine neue Tätigkeit als Feldenkrais Lehrerin hat sich mir eröffnet, die ich auch im höheren Alter in Erweiterung meiner beruflichen Erfahrung ausüben kann.
Das liebevoll geführte Feldenkraiszentrum, „Das Haus“ mit dem wunderschönen Gruppenraum, ist die Heimat dieser Ausbildung – ein echtes Zentrum, in dem die Gruppe der Teilnehmenden bestens aufgehoben ist."


Heidi, Physiotherapeutin, Bobath-Instruktorin IBITA:
"Durch eine Schulterverletzung bei einem Sturz bin ich mit der Feldenkrais-Methode in Kontakt gekommen. Ich habe am eigenen Körper erleben dürfen, was diese Art der Berührung/ des “Behandelns“ (FI-Arbeit) durch den ganzheitlichen Ansatz bei mir bewirkt hat, sowohl auf körperlicher Ebene, als auch in meinem Denken, Handeln und Empfinden. Es war dabei nicht nur meine Schulter im Fokus, sondern alle umgebenden Strukturen, die an diesem Trauma beteiligt waren, auch meine emotionalen Ängste.
Aufgrund meiner langjährigen Arbeit als Physiotherapeutin habe ich viel Erfahrung mit unterschiedlichen Behandlungs-Konzepten.
Ich habe in der Feldenkrais-Ausbildung viel über mich erfahren, z.B. Gewohnheiten, die ich mir im Laufe des Lebens aneignet habe, mir bewusst zu machen. Dieses zu reflektieren und dadurch mit mir selbst mehr in Kontakt zu kommen, hat mich bereichert. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich habe diese Ausbildung als sehr strukturiert und sehr durchdacht erlebt, in der es viel Unterstützung und Hilfestellung gab, um so effektiv wie möglich den nächsten Lernschritt anzugehen.
Das liebevoll geführte „Haus“ in Vussem unter der Leitung von Chava Shelhav und Karen Schmidt-Paas, mit all den verantwortungsvollen AssistentInnen, vermittelt dabei eine sehr gute und geschützte Lernatmosphäre."


Jeannette, Feldenkrais-Ausbildung 2013-16:
"Ich war schon immer begeistert von der Art, wie Moshé Feldenkrais seinen Unterricht aufgebaut hat und wie effektiv die Stunden waren.
Die Ausbildung war für mich ein neues Lernen, wie mein Körper über das Tun lernt, sich anders zu bewegen, ohne dass es mir jemand zeigen muss.
Das Ausprobieren und Spielen mit den unterschiedlichen Möglichkeiten, die mir mein Körper bietet, war einfach großartig und das Übersetzen in das alltägliche Leben fand statt, nicht nur auf der körperlichen Ebene sondern auch auf psychologischer Ebene.
"Wenn du weißt, was du tust, kannst du alles tun." (M. Feldenkrais) Der Rahmen der Ausbildung, das Zentrum und die Trainer und Assistenten waren immer bedacht, mir diese Erfahrung zu ermöglichen.
Und eine Schülerin von Moshe Feldenkrais zu erleben(Frau Dr. Chava Shelhav) war und bleibt ein großes Erlebnis.
Das Spannende war, dass wir ein buntgemischtes Publikum waren, und alle konnten von der Ausbildung profitieren, egal ob Physio, Lehrer oder Ingenieur. Ich kann die Ausbildung nur jedem empfehlen, der neugierig ist, was er mit seinem Körper alles noch machen kann, egal, in welchem Alter."

* zzgl. VersandkostenVersandkosten