AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1

Für alle Bestellungen oder Buchungen über unseren Online-Shop oder unsere Homepage durch Verbraucher und Unternehmer („Kunden“) gelten die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) der Feldenkraiszentrum-Chava Shelhav gGmbH.

1.2

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäftes in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

1.3

Abweichende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Vertragsbestandteil. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes ausdrücklich vereinbart worden.


2. Vertragspartner, Vertragsschluss

2.1

Der Vertrag kommt nach Maßgabe der folgenden Bedingungen zustande mit der Feldenkraiszentrum-Chava Shelhav gGmbH.

2.2

Die Darstellung der Waren und Dienstleistungen in unserem Online-Shop bzw. auf unserer Homepage www.feldenkraiszentrum.de stellt kein verbindliches Vertragsangebot dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebotes des Kunden. Der Kunde kann ein entsprechendes Angebot über das Online-Bestellformular unseres Online-Shops abgeben. Der Kunde gibt dabei durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb des Online-Shops enthaltenen Waren und/oder Dienstleistungen ab, nachdem er die ausgewählten Waren und/oder Dienstleistungen im virtuellen Warenkorb abgelegt und der Kunde den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat.

2.3

Wir können das Angebot des Kunden innerhalb von 7 Tagen annehmen, indem wir dem Kunden eine Auftragsbestätigung in Textform (z.B. per Telefax oder E-Mail) übermitteln, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder indem wir dem Kunden die von ihm bestellte Ware liefern, wobei insoweit bei Warenbestellungen der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist.

2.4

Nehmen wir das Angebot des Kunden innerhalb der vorgenannten Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebotes mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine entsprechende Willenserklärung gebunden ist. Die Frist zur Annahme des Angebotes beginnt am Tage nach der Absendung des Angebotes durch den Kunden zu laufen.

2.5

Bei der Abgabe eines Angebotes über das Online-Bestellformular unseres Online-Shops wird der Vertragstext von uns gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z.B. per Telefax oder E-Mail) zugesendet. Bestellungen werden bei uns für 12 Monate nach der Kundenbestellung gespeichert.

2.6

Vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung über unser Online-Bestellformular kann der Kunde seine Eingaben laufend über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren. Darüber hinaus werden Eingaben vor der verbindlichen Abgabe der Bestellung noch einmal in einem Bestätigungsfenster angezeigt und können auch dort mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigiert werden.

2.7

Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat daher sicherzustellen, dass die von ihm im Rahmen des Bestellformulars angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die von uns versandten E-Mails empfangen werden können.

2.8

Der Vertragsschluss erfolgt ausschließlich in deutscher Sprache.

2.9

Wir bemühen uns darum, unsere Seiten aktuell, vollständig und inhaltlich richtig zu halten, können dies aber nicht garantieren. Insbesondere für den Fall von Preis- oder Angebotsirrtümern müssen wir uns entsprechende Änderungen vorbehalten.


3. Preise und Zahlungsbedingungen

3.1

Die Preise unserer Waren und Dienstleistungen verstehen sich in EURO pro Stück inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Preise beinhalten keine Transport-, Porto-, Nachnahme- oder Verpackungskosten sowie keine Versicherung, Zoll oder andere Nebenabgaben.

3.2

Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnen wir für die Lieferung ggf. Versand- und Verpackungskosten. Je nach Versandart errechnen sich die Versandkosten in Abhängigkeit von Größe. Gewicht und Anzahl der Pakete. Die aktuellen Versandkosten können unserer Versandkostentabelle entnommen werden.
Die Versandkosten teilen wir dem Kunden auf den Produktseiten, im Warenkorb und auf der Bestellseite nochmals deutlich mit.

3.3

Dem Kunden stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten (Bezahlung per Vorauskasse oder Kauf auf Rechnung) zur Verfügung, auf die er in unserem Online-Shop hingewiesen wird.

3.4

Wird Bezahlung der Ware oder Dienstleistung per Vorauskasse vereinbart, ist die Zahlung sofort nach Vertragsschluss fällig.

3.5

Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn wir oder von uns ermächtigte Dritte über den Betrag verfügen können. Im Falle eines Zahlungsverzuges sind wir berechtigt, Verzugszinsen für Verbraucher in Höhe von 5 Prozentpunkten und für Unternehmer in Höhe von 9 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB nach Diskont-Überleitungsgesetz zu berechnen.

3.6

Rückerstattungen des Kaufpreises erfolgen soweit möglich auf dem gleichen Zahlungsweg, wie die Zahlung durch den Kunden an uns geleistet wurde.

Hiervon ausgenommen ist die Zahlung per Nachnahme. Die Rückerstattung erfolgt in diesem Fall per Überweisung auf das Bankkonto des Kunden.


4. Buchungen für Kurse, Seminare und Workshops

4.1

Buchungen und Anmeldungen zu von uns angebotenen Kursen, Seminaren, Workshops und Weiterbildungsveranstaltungen („Kurse“) können über unsere Homepage bzw. unseren Online-Shop erfolgen. Bei Annahme der Buchung bzw. Anmeldung erfolgt eine Anmeldebestätigung durch uns in der Regel innerhalb von sechs Werktagen per E-Mail oder Telefax.

Buchungen und Anmeldungen des Kunden sind verbindlich. Mit Zugang der Anmeldebestätigung bei dem Kunden gilt der Vertrag über die Kursteilnahme des Kunden als geschlossen.

Die Teilnehmerzahl für Kurse, Seminare und Workshops ist begrenzt. Im Falle einer Überbuchung wird der Kunde unverzüglich informiert. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande. Bereits gezahlte Kursgebühren werden erstattet.

4.2

Die angegebenen Preise für die von uns angebotenen Kurse sind reine Kursgebühren und umfassen, soweit nichts anderes angegeben ist, die Teilnahme an dem Kurs und gegebenenfalls die Kursunterlagen. Für Unterkunft und Verpflegung muss der Kunde selbst sorgen.

4.3 Stornierung einer Buchung durch den Kunden

Kunden können ihre Buchung bis 2 Wochen vor Kursbeginn stornieren. In diesem Fall wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20,00 EUR erhoben. Eine kostenfreie Umbuchung auf einen anderen Kurs ist nur nach Absprache möglich.

Erfolgt keine fristgerechte Stornierung, ist die zum Buchungszeitpunkt gültige Teilnahmegebühr vollständig zu entrichten. Dies gilt je gebuchtem Kurs und angemeldeter Person und unabhängig vom Zeitpunkt der Buchung. Jede Stornierung muss mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) erfolgen.

Bei Verhinderung des Kunden kann eine Ersatzperson für die Teilnahme an dem gebuchten Kurs benannt werden. Die Zustimmung unsererseits zu einer Ersatzperson stellt jedoch keine Zustimmung zum Schuldnerwechsel dar. Eine Rechnungsumschreibung ist nicht möglich.

4.4 Stornierung einer Buchung durch uns

Die Absage eines Kurses aus organisatorischen Gründen oder infolge höherer Gewalt bleibt vorbehalten. Bei zu geringer Teilnehmerzahl wird die Absage eines Kurses nicht später als 21 Tage vor Kursbeginn erfolgen. In diesen Fällen erstatten wir vom Kunden bereits gezahlte Kursgebühren vollständig zurück.


5. Lieferung, Versand, Gefahrübergang

5.1

Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden im Online-Bestellformular angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist.

5.2

Sendet das von uns beauftragte Transportunternehmen die versandte Ware an uns zurück, da eine Zustellung beim Kunden nicht möglich war, trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn der Kunde den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat oder wenn er vorübergehend an der Annahme der angebotenen Leistung verhindert war.

5.3

Grundsätzlich geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware mit der Übergabe an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über. Handelt der Kunde als Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson an unserem Geschäftssitz über.

5.4

Wir behalten uns das Recht vor, im Falle nicht richtiger oder nicht ordnungsgemäßer Selbstbelieferung vom Vertrag zurückzutreten. Dies gilt nur für den Fall, dass die Nichtbelieferung nicht von uns zu vertreten ist und wir mit der gebotenen Sorgfalt ein konkretes Deckungsgeschäft mit dem Zulieferer abgeschlossen haben.

Wir werden alle zumutbaren Anstrengungen unternehmen, um die Ware zu beschaffen. Im Falle der Nichtverfügbarkeit oder der nur teilweisen Verfügbarkeit der Ware wird der Kunde unverzüglich informiert und seine Gegenleistung unverzüglich zurückerstattet.

Lieferverzögerungen, die durch gesetzliche oder behördliche Anordnungen (z.B. Import- und Exportbeschränkungen) verursacht werden und nicht von uns zu vertreten sind, verlängern die Lieferfrist entsprechend der Dauer derartiger Hindernisse. Deren Beginn und Ende werden wir dem Kunden in wichtigen Fällen unverzüglich mitteilen.

Die Lieferung kann sich ggfs. auch um die Zeit verlängern bis der Kunde alle Angaben und Unterlagen übergeben hat, welche für die Ausführung des Auftrages notwendig sind.

5.5

Teillieferungen durch uns sind zulässig, soweit diese dem Kunden zumutbar sind.

5.6

Die Versandart, den Versandweg und die mit dem Versand beauftragte Firma dürfen wir nach unserem Ermessen bestimmen, sofern der Kunde keine ausdrücklichen Weisungen gibt.


6. Widerrufsrecht

Verbrauchern steht das gesetzliche Widerrufsrecht wie in der nachstehenden Widerrufsbelehrung beschrieben zu. Unternehmern wird kein freiwilliges Widerrufsrecht eingeräumt.

_______________________________________________________________________________________________________________________________

Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht


Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Ware (oder die letzte Ware, Teilsendung oder Stück im Falle eines Vertrages über mehrere Waren einer einheitlichen Bestellung oder die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken) in Besitz genommen haben oder im Falle eines Dienstleistungsvertrages ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Feldenkraiszentrum-Chava Shelhav gGmbH, Kölner Str. 89-91, 40723 Hilden; E-Mail: info@feldenkraiszentrum.de , Telefon-Nr.: +49 (0)2103/268602; Telefax-Nr.: +49 (0)2103 / 268601 mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechtes vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs


Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Rücksendungen von Waren sind bitte zu richten an:
Sigrid Klein
Franz-Schneider-Str. 6
D-53894 Mechernich-Vussem

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umfang mit ihnen zurückzuführen ist.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie und einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechtes hinsichtlich dieses Vertrages unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.


Muster-Widerrufsformular



Wenn Sie diesen Vertrag nach Maßgabe der vorstehenden Widerrufsbelehrung widerrufen wollen, dann können Sie dieses Formular ausfüllen und an uns zurücksenden. Die Verwendung des Formulars ist aber nicht zwingend.

An
Feldenkraiszentrum-Chava Shelhav gGmbH
Kölner Str. 89-91
40723 Hilden
E-Mail: info@feldenkraiszentrum.de
Telefax-Nr.: +49 (0)2103 / 2686 01

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren/über die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

Bestellt am (*)/erhalten am
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum

(*) Unzutreffendes streichen

_______________________________________________________________________________________________________________________________

7. Eigentumsvorbehalt

7.1

Gegenüber Verbrauchern behalten wir uns bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7.2

Gegenüber Unternehmern behalten wir uns bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7.3

Handelt der Kunde als Unternehmer, so ist er zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb berechtigt. Sämtliche hieraus entstehenden Forderungen gegen Dritte tritt der Kunde in Höhe des jeweiligen Rechnungswertes (einschließlich Umsatzsteuer) im Voraus an uns ab.

Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Vorbehaltsware ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Kunde bleibt zur Einziehung der Forderungen auch nach der Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis die Forderungen selbst einzuziehen bleibt davon unberührt.

Wir werden jedoch Forderungen nicht einziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen uns gegenüber nachkommt, nicht in Zahlungsverzug gerät und kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist.


8. Rücktritt bei Vermögensverschlechterung

Wir können vom Vertrag zurücktreten, wenn uns eine Zahlungseinstellung, die Eröffnung des Insolvenz- oder gerichtlichen Vergleichsverfahrens, die Ablehnung der Insolvenz mangels Masse, Wechsel- oder Scheckproteste oder andere konkrete Anhaltspunkte über Verschlechterung in den Vermögensverhältnissen des Kunden bekannt werden.


9. Sachmängelhaftung

9.1

Die Ansprüche aus Sachmängelhaftung richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern sich nachfolgend nichts anderes ergibt.

Ist die Nacherfüllung im Wege der Ersatzlieferung erfolgt, ist der Kunde dazu verpflichtet, die zuerst gelieferte Ware innerhalb von 30 Tagen an uns auf unsere Kosten zurückzusenden. Die Rücksendung der mangelhaften Ware hat nach den gesetzlichen Vorschriften zu erfolgen.

Wir übernehmen für die angegebene Beschaffenheit der Waren keine Garantie i.S.d. § 443 BGB. Etwaige seitens des Herstellers gewährte Garantien bleiben davon unberührt und bestimmen sich ausschließlich nach der dem Kunden mit der Ware übergebenen Garantieerklärung.

Eine Haftung für normale Abnutzung ist ausgeschlossen.

Wir übernehmen keine Haftung für Mängel und Schäden, die aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, Nichtbeachtung von Anwendungshinweisen oder fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung entstanden sind, es sei denn, der Kunde weist nach, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel sind.

9.2

Handelt der Kunde als Kaufmann, i.S.d. HGB, trifft ihn die kaufmännische Untersuchungs- und Rügepflicht gemäß § 377 HGB. Unterlässt der Kunde die dort geregelten Anzeigepflichten, gilt die Ware als genehmigt.

9.3

Im Sachmängelhaftungsfall ist ein Kunde, der Verbraucher ist, nach seiner Wahl zur Geltendmachung eines Rechtes auf Mängelbeseitigung oder Lieferung mangelfreier Ware berechtigt (Nacherfüllung). Sofern die gewählte Art der Nacherfüllung mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist, beschränkt sich der Anspruch auf die jeweils verbliebene Art der Nacherfüllung. Im Rahmen der Lieferung mangelfreier Ware gilt der Tausch in höherwertige Produkte mit vergleichbaren Eigenschaften bereits jetzt vom Kunden, der Verbraucher ist, als akzeptiert, sofern dies ihm und uns zumutbar ist.

Weitergehende Rechte, insbesondere die Rückgängigmachung des Kaufvertrages, können nur nach Ablauf einer angemessenen Frist zur Nacherfüllung oder dem zweimaligen Fehlschlagen der Nacherfüllung geltend gemacht werden.

Handelt der Kunde als Verbraucher, so wird er gebeten, angelieferte Waren mit offensichtlichen Transportschäden bei dem Zusteller zu reklamieren und uns hiervon in Kenntnis zu setzen. Kommt der Kunde dem nicht nach, hat dies keinerlei Auswirkungen auf seine gesetzlichen oder vertraglichen Mängelansprüche.


10. Haftung

10.1

Wir haften gegenüber den Kunden aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen sowie deliktischen Ansprüchen auf Schadensersatz und Aufwendungsersatz wie folgt:

Wir haften aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, sofern sich nachfolgend nichts anderes ergibt. Wir haften für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung unsererseits beruhen.

10.2

Darüber hinaus haften wir uneingeschränkt nach den gesetzlichen Vorschriften für sonstige Schäden, wenn diese auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht beruhen. Dies ist der Fall, wenn sich die Pflichtverletzung auf eine Pflicht bezieht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde vertraut hat und auch vertrauen durfte.

Diese vorstehenden Haftungsbestimmungen sind auf den vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden begrenzt, sofern nicht gem. Ziffer 10.1 unbeschränkt gehaftet wird. Hierzu zählen insbesondere die Verletzung von Haupt- und Nebenleistungspflichten im Zeitraum vor Lieferung der Ware.

10.3

Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

10.4

Die vorstehenden Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf unsere Haftung für unsere Erfüllungsgehilfen und gesetzliche Vertreter.


11. Verwendung von Kundendaten

In Bezug auf alle Daten, die die Geschäftsbeziehungen mit dem Kunden betreffen, gelten die Datenschutzbestimmungen , die unserer Homepage zu entnehmen sind.


12. Gerichtsstand, Anwendbares Recht, Teilunwirksamkeit

12.1

Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird für alle sich aus dem Vertrag ergebenden Rechtsstreitigkeiten als Gerichtsstand, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen, Hilden vereinbart. Wir sind auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

12.2

Es gilt ausschließlich deutsches Recht.

12.3

Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des mit uns geschlossenen Vertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam.
* zzgl. VersandkostenVersandkosten